Stoffwindelwissen

Einwaschen

Vor dem ersten Gebrauch sollte man die Stoffwindeln mindestens 1 – 2 vorwaschen, damit aktiviert man die Saugkraft der Windel. Verschiedene Stoffe wie Bambus, Baumwolle oder Hanf benötigen bis zu 10 Waschgängen, um ihre optimale Saugkraft zu erreichen.

Lagern und Behandlung der benutzten Windeln

Schmutzige Windeln bis zur Wäsche in einem geruchsdichten Eimer oder einer Nasstasche lagern. Stuhlflecken sollte man immer sofort ausspülen, diese können bei Eintrocknung die Saugleistung der Windel beeinflussen. Milchstuhlgang ist wasserlöslich und muss nicht ausgespült werden.

Wer möchte, kann in den Windeleimer ein Wäschenetz hängen, dann kann man die Windeln mit geöffnetem Netz direkt in die Waschmaschine geben und die Windeln können beim Waschen herausfallen.

Bitte darauf achten, dass die Klettverschlüsse mit den Gegenkletts zusammen sind, damit sie nicht andere Windeln, Einlagen oder Überhosen verkleben. Stoffschäden durch Klettverschlüsse sind von der Herstellergarantie ausgenommen.

Salben und Cremes bitte immer nur mit einem Vlies verwenden, diese können sich in die Faser einbrennen und an dieser Stelle ist die Windel dann nicht mehr richtig saugfähig.

Bitte die Windeln nicht auf eine Fußbodenheizung, neben eine Heizung oder in direktes Sonnenlicht stellen, um das Ausgasen von Ammoniak zu verhindern. Ammoniak kann die elastischen Abschlüsse und auch die Bambusfrotte angreifen und diese zersetzten.

Waschen

Bitte nur für Stoffwindeln geeignete Waschmittel verwenden. Es gibt einige Hersteller, die diese anbieten.

Ansonsten sollte man folgendes beachten: seifenreduzierte Waschmittel (weniger als 15 % Seife) ohne Natriumcarbonat, Chlorbleiche, Enzyme, Cellulase, optische Aufheller, Duftstoffe und Konservierungsstoffe verwenden.

Keinen Weichspüler verwenden. Das Waschmittel nicht zu hoch dosieren.

Ich verwende immer ein Waschprogramm mit hohem Wasserstand, extra Wasser, Vorspülen und Einweichen.

Im Schleudergang genügen 1.100 Umdrehungen.

Um doch mal Flecken zu entfernen, ist der Fleckenlöser mit Panmariden Extrakt von Ulrich natürlich sehr gut geeignet.

Es gibt ja sehr viele Regionen mit einem stark kalkhaltigen Wasser, dafür gibt es von Ulrich natürlich ein 3 in 1 Hygienespüler. Dieser enthält Milchsäure, natürliches Betain und entmineralisiertes Wasser. Neben dem Weichspüleffekt entfernt der Hygienespüler auch Kalkreste und:

  • neutralisiert Waschmittelrückstände
  • entfernt Kalkablagerungen
  • schont Fasern und frischt Farben auf
  • ohne Konservierungsstoffe
  • keine petrochemischen Inhaltsstoffe
  • keine Tierversuche
Trocknen

Windeln nie in einen Trockner geben, dieser verändert bei jedem Trocknungsvorgang die Faser eines Wäschestücks, dünnt die Windeln aus und verkürzt dadurch ihre Lebensdauer.

Auf einem Wäscheständer oder einer Wäscheleine trocknen die Windeln am Besten. Windeln immer nur im trockenen Zustand abhängen, ansonsten werden diese muffig und Bakterien vermehren sich.